"Ich treffe keine Leute, die mit dem angeblichen Jobwunder schon mal in Berührung gekommen sind. Es ist wie mit dem Ungeheuer von Loch Ness. Alle reden davon, aber niemand hat es gesehen. Das "Jobwunder" besteht daraus, dass auf einem Arbeitsplatz, wo früher mal ein Mensch auskömmlich davon leben konnte, dass heute auf diesem einen Arbeitsplatz entweder 3 Minijobber, 2 unfreiwillig Teilzeitbeschäftigte oder aber ein Leiharbeiter sitzen, die allesamt von dieser Arbeit nicht mehr Leben können. Die Arbeit ist nur anders verteilt und schlechter bezahlt! Das ist rüdeste Ausbeutung! Politiker, die das angerichtet haben, sollten sich schämen!" WEITERLESEN   Mehr Bilder aus Bochum hier
Rede von MdB Sevim Dagdelen

Nachrichten zur Bundestagswahl 2013
4. August 2013 DIE LINKE. Essen

Gelungener Wahlkampfauftakt für die Essener LINKE

DIE LINKE. beim Ruhr CSD

Mit dem Kölner CSD kann der Essener „Christopher Street Day“, der seit zehn Jahren immer am ersten Augustsamstag auf dem Kennedyplatz stattfindet, sicher nicht mithalten. Zudem kamen am 3. August 2013 aufgrund der Sommerferien etwas weniger Teilnehmende als in den Vorjahren. Trotzdem: Für die Gleichstellung aller Lebensweisen einzutreten, ist immer angesagt. Diesmal stand der Ruhr-CSD unter dem passenden Motto: „Gleiche Rechte – nur mit uns!“ Mehr...

 
3. August 2013 DIE LINKE. Wuppertal

Infostand mit Bundestagsdirektkandidat Bernhard Sander

Direktkandidat Bernhard Sander im Gespräch mit Passant_innen

Trotz schönem Wetter und Ferien zeigten die WuppertalerInnen großes Interesse an unserem Wahlprogramm. Viele gute Gespräche fanden statt und Flyer und Zeitungen wurden gerne mitgenommen. Neue Mitglieder, viele Adressen für mehr Information und Zusagen zu unserer Oskar-Veranstaltung am 3.9. nach Wuppertal-Elberfeld zu kommen. So macht Wahlkampf Spaß! Mehr...

 
29. Juli 2013 DIE LINKE. Mönchengladbach

Auch LINKE hängt erste Wahlplakate
Themen statt Köpfe – passend statt wahllos

Mönchengladbach: Die ersten Plakate hängen

Am Wochenende hat auch DIE LINKE begonnen, erste Wahlplakate in Mönchengladbach aufzuhängen. „Da Grüne, Piraten und FDP schon sehr früh begannen und nun auch die CDU nachlegte, konnten wir nun im 'Rennen um die besten Plätze' auch nicht mehr warten“, sagte Direktkandidat Bernhard Clasen, „Wir wissen, dass viele BürgerInnen diesen 'Schmuck' nicht gerade begrüßen, aber ganz ohne geht es bei der Konkurrenz eben auch nicht." Clasen weiter: Mehr...

 
22. Juli 2013 MdB Sahra Wagenknecht

Reichtum gerecht verteilen - für NRW!

Nordrhein-Westfalen ist ein reiches Land. Die meisten Millionäre und über ein Drittel der deutschen Großkonzerne sind hier bei uns zuhause. Bayer, Haniel und ThyssenKrupp sitzen in NRW ebenso wie Aldi, Oetker, die Telekom oder Vodafone. 18 Millionen Menschen könnte es gut gehen, wenn der hier erarbeitete Wohlstand gerecht verteilt würde. Mehr...

 

Treffer 41 bis 44 von 55