"Ich treffe keine Leute, die mit dem angeblichen Jobwunder schon mal in Berührung gekommen sind. Es ist wie mit dem Ungeheuer von Loch Ness. Alle reden davon, aber niemand hat es gesehen. Das "Jobwunder" besteht daraus, dass auf einem Arbeitsplatz, wo früher mal ein Mensch auskömmlich davon leben konnte, dass heute auf diesem einen Arbeitsplatz entweder 3 Minijobber, 2 unfreiwillig Teilzeitbeschäftigte oder aber ein Leiharbeiter sitzen, die allesamt von dieser Arbeit nicht mehr Leben können. Die Arbeit ist nur anders verteilt und schlechter bezahlt! Das ist rüdeste Ausbeutung! Politiker, die das angerichtet haben, sollten sich schämen!" WEITERLESEN   Mehr Bilder aus Bochum hier
Rede von MdB Sevim Dagdelen

Nachrichten zur Bundestagswahl 2013
12. Juli 2013

LINKE gewinnt Umfrage und wird stärkste politische Kraft

Gutes Ergebnis für die LINKEN

Das Landesstatistikamt der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am 10. Juli an der Lore-Lorentz Schule im Düsseldorfer Süden mit den Oberstufen eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten aus Düsseldorf organisiert. Sahra Wagenknecht unsere Spitzenkandidatin wurde von Serdar Agit Boztemur vertreten. DIE LINKE konnte bei der leidenschaftlichen Diskussion über Parteienverdrossenheit, Rassismus, Integration und Arbeitslosigkeit mit Agit Boztemur punkten.  Mehr...

 
11. Juli 2013 DIE LINKE. Soest

LINKE-Vorsitzender Bernd Riexinger in Soest:
Gute Arbeit, gute Löhne, Millionärsteuer, Frieden und Demokratie

v. li.: M. Bruns, K. Spanke, B. Riexinger, M. Weretecki

Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der LINKEN, besuchte am Mittwoch im Rahmen seiner Sommertour Soest. Die Kreis-LINKE hatte zu einer Diskussionsveranstaltung mit ihm und dem heimischen Bundestagskandidaten Michael Bruns ins Prodomo Hotel eingeladen. Über 40 interessierte Menschen folgen der Einladung. Einige Gäste wollten der LINKEN spontan im Wahlkampf unter die Arme greifen oder Mitglied werden. Mehr...

 
2. Juli 2013 DIE LINKE. Remscheid

Statt Sonntagsreden dauerhafte Schulsozialarbeit

Landessprecherin Gunhild Böth

Gunhild Böth, Bundestagskandidatin der LINKEN für den Wahlkreis 103, freut sich, dass die Ratsfraktionen der Stadt Remscheid am Donnerstag gemeinsam die von der LINKEN initiierte Resolution zur Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit durch Land und Bund verabschiedet haben. Böth weiter: „Die bisherige Finanzierung über den Umweg des Bildungs- und Teilhabepakets wird der Bedeutung der Schulsozialarbeit in keiner Weise gerecht. Dass sie nun endet ist ein Skandal! Alle Bundes- und Landtagsabgeordneten reden in Sonntagsreden über den Wert der Schulsozialarbeit, aber weder Bund noch Land wollen sie dauerhaft bezahlen. Die Kommune darf wegen der angespannten Haushaltslage aber keine „freiwillige Leistung“ übernehmen. Hier müssen Taten folgen! Mehr...

 
28. Juni 2013 DIE LINKE. Duisburg

Wahlkampfauftakt in Duisburg mit Sevim Dagdelen

MdB Sevim Dagdelen

„Mit unserem Programm '100 Prozent sozial' haben wir die soziale Gerechtigkeit zum zentralen Thema unseres Wahlkampfs gemacht. Jetzt ist es wichtig, dass wir wieder mit einer starken Fraktion in den Bundestag einziehen. Umso mehr Stimmen DIE LINKE erhält, desto besser können wir uns für die Interessen der Mehrheit der Menschen nach Frieden und sozialer Gerechtigkeit einsetzen“, erklärt Sevim Dagdelen, Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion aus Duisburg, anlässlich der Wahlkampferöffnung der Partei DIE LINKE in Duisburg, an der sie am Samstag den 29. Juni in der Duisburger Innenstadt dabei sein wird. Sevim Dagdelen weiter: Mehr...

 

Treffer 49 bis 52 von 55