8. September 2013

Geben Sie Ihre Stimme nicht ab. Erheben Sie sie!

Über 600 Gäste waren am Samstag, 7.9.2013, an den Elisenbrunnen in Aachen gekommen, um ein großes Programm zu erleben. Bereits die Musik der "Zöllner" machte schon von weitem klar: Hier rockt das Leben. Wer neugierig beim Theater um die Ecke lünkerte, entdeckte sofort: Hier ist DIE LINKE. Rund um die Bühne landete die Besucherin zunächst auf einer farbenfrohen Ausstellung von Seyfried-Kunstwerken.

Bunte und politisch ausdruckstarke Figuren stehen dort für die einzelnen Themen des LINKEN Programms. Je weiter man sich vom Bild entfernt und die Perspektive erweitert, desto klarer sieht man: Die Figuren gehören alle zusammen, sie postulieren nicht Themen, sondern sie erzählen eine Geschichte: Die Geschichte vom guten Leben. Und das natürlich - typisch für den frechen Karikaturisten Seyfried, mit Witz, Charme und ironischem Zwinkern.

Dirk Zöllner, Frontmann der quasi gleichnamigen Band, hätte den Platz in Aachen sicher noch mehr gerockt. Die gute Stimmung stand seinen Zuhörenden zwar ins Gesicht geschrieben, doch Wahl bleibt Wahl, und man wartete eben noch gespannter auf die Politiker_innen der LINKEN. Auch von der hochkarätigen Musik der bekannten und vielfältig zusammengestellten Musikertruppe hätte es eigentlich gern mehr sein dürfen. Hier kann man einmal etwas "Zöllner" schnuppern: http://www.dirk-zoellner.de/index.php/startseite.html

Kabarettistin Josie als Putzfrau Paula war für die Brücke zwischen Kultur und Politik zuständig und fungierte als bissig-witzige Ansagerin der Politiker_innen. Die nicht ganz einfache Aufgabe hat sie mit Bravur gelöst. "Aggelidis", sagte sie über den Dürener Kandidaten der LINKEN. "Dat klingt griechisch. Ob dat einer von denen ins Elend gestürzten, äh, ich meine natürlich von den geretteten Griechen ist?" war der Ton, mit dem sie das Publikum zum lachen brachte.

Das politische Programm war ausgesprochen rund. In kurzen Beiträgen stellten sich Marika Jungblut, Bildungspolitikerin und Umweltschützerin aus Aachen und der schon erwähnte Michael Aggelidis vor. Aggelidis befasst sich seit Jahren mit der Energiepolitik und forderte unter großem Applaus ein freies Stromkontingent für alle Menschen: "Schluss mit der Abzocke durch die Energiekonzerne!"

Obwohl Sahra Wagenknecht als Schlussrednerin der "Promi" des Tages war, konnte auch Andrej Hunko die Zuhörenden bannen und begeistern. Der Aachener Bundestagsabgeordnete vertritt die LINKE seit vier Jahren im Parlament. Man merkt ihm noch deutlich an, dass seine Heimat ursprünglich die sozialen Bewegungen sind, das Engagement auf den Straßen für globale Gerechtigkeit und Frieden. So ruft er unter großem Applaus am Ende seiner Rede: "Bitte geben Sie nicht ihre Stimme ab. Erheben Sie sie: Im Betrieb, in der Uni, in der Schule."

Der drohende Krieg gegen Syrien bewegte nicht nur Hunko und die nach ihm auftretende Sahra Wagenknecht, sondern sichtlich auch die Aachener Gäste. Zwischen rote Ballons und Fahren hatten sich viele blaue mit weißer Friedenstaube gemischt. Friedensbewegt ist die LINKE besonders in Nordrhein-Westfalen schon immer. Die Älteren Mitglieder sind seit Jahrzehnten mit der Friedenstaube unterwegs und haben schon in den Achtziger Jahren auf der Hofgartenwiese in Bonn gestanden. Doch der Wunsch nach Frieden, die Wut über die Lügen der Regierungen und der starke Wunsch nach einer ganz anderen, menschlichen und solidarischen Gesellschaft, eint die jüngsten und die Ältesten. Das zeigt auch das bunte Bild auf dem Aachener Platz.

Entsprechend herzlich wurde Sahra Wagenknecht empfangen, die an diesem Tagen von Duisburg über Aachen nach Düsseldorf ein Mammutprogramm absolvierte. Sowohl Sahra als auch das Publikum hatten noch Kraft und Konzentration für gut 40 Minuten LINKE Programmrede. Mit beeindruckender Aufmerksamkeit waren die Zuschauer_innen bis in die letzte Reihe dabei. In den großen Schlussapplaus mischten sich "Zugabe"-Rufe. Doch Sahra musst weiter, denn auch in Düsseldorf wurde sie von Hunderten Interessierten erwartet, die "ihre Sahra" erleben und feiern wollten.

Mehr Veranstaltungen: http://wahl2013.dielinke-nrw.de/aktuell/wahlkampftermine/veranstaltungen_in_nrw_zur_wahl_2013/

Mehr Bilder aus Aachen: http://www.flickr.com/photos/dielinke_nrw/sets/72157635426956099/